Landesverband für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung Baden-Württemberg e.V.

Themen

Leben ohne Barrieren

Recht und Politik

Mitgliedsorganisationen

Landesverband

Publikationen

Zum Reinhören

Downloads

Termine

Links

Ferienhäuser

Newsletter

Kontakt & Impressum

Datenschutz

facebook

YouTube


coding + custom cms © 2002-2018
AD1 media · 1044079 | 3
+ + + Pressemitteilungen + + + [ Übersicht anzeigen ]

„… da kommt was in Bewegung!“ - Erstes Rollstuhlfahrerkarussell in Freiburg eingeweiht

   04. Juni 2010
 

Freiburg / Stuttgart. Marvin ist erstmals in seinem Leben allein Karussell gefahren – und das mit 16 Jahren! Seine Mutter hat zwar mit ihrem Sohn schon viele Kinderspielplätze besucht, aber nirgendwo gab es ein Spielgerät, das der körperbehinderte Junge mit seinem Rollstuhl ganz allein nutzen konnte. Die Zeiten sind vorbei, seit in Freiburg am Röhrenspielplatz im Seepark das erste Rollstuhlfahrerkarussell eingeweiht wurde. Der Landesverband für Körper- und Mehrfachbehinderte Baden-Württemberg hat die Kosten von rund 20.000 Euro übernommen und damit ein Vermächtnis einer Freiburger Bürgerin erfüllt. Die Einbaukosten von rund 6.000 Euro hat die Stadt Freiburg übernommen.

„Mit dem ersten Rollstuhlfahrerkarussell in Freiburg möchten wir das Recht behinderter Menschen auf ein selbstbestimmtes Leben und ihre gleichberechtigte Teilhabe am Leben in der Gesellschaft verdeutlichen und auch stärken“, so Erster Bürgermeister Otto Neideck bei der Einweihung und fuhr sogleich eine Runde mit.
„…da kommt was in Bewegung!“ freute sich Freiburgs ehrenamtliche Beauftragte für Menschen mit Behinderung, Esther Grunemann. Sie hatte die Idee, die sofort vom Landesverband aufgegriffen wurde. Und schon hob sie die Sicherheitsbügel hoch und rollte mit ihrem Elektrorollstuhl ins Karussell. Schnell noch den Bügel wieder nach unten – und schon ging die rasante Einweihungsfahrt los. Mit oder ohne Rollstuhl spielt keine Rolle, denn das Karussell ist für alle großen und kleinen Kinder da. „Kinder mit Behinderung gehören dazu – von Anfang an! Deshalb ist es uns so wichtig, dass Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam auf öffentliche Spielplätze herumtollen können und Spaß haben. Mit dem Rollstuhlkarussell ist im Seepark nun etwas in Bewegung gekommen und wir hoffen, dass auf positive Nachahmer bei anderen Spielplätzen in Freiburg und anderswo“, meinte Jutta Pagel-Steidl, Geschäftsführerin des Landesverbandes. „Die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung ruft dazu auf, Menschen mit Behinderung nicht auszuschließen. Sie wollen nichts besonderes, sondern nur dabei zu sein wie alle anderen auch.“ Die rund 100 großen und kleinen Gäste, die zur Einweihung am Europäischen Tag der Menschen mit Behinderung in den Seepark kamen, strahlten. Das nasskalte Wetter konnte die gute Laune nicht trüben. „Super“, fanden es die Besucher und fuhren gleich eine Runde mit. Auch Marvin wird mit seiner Mutter wiederkommen, das haben sich Beide nach der Testfahrt fest vorgenommen.


 zur Druckansicht - >> 




zum Seitenanfang


Links und Hinweise

Spenden
Serviceportal für Baden-Württemberg
LAG SELBSTHILFE Baden-Württemberg e.V.
Logo des Hilfetelefons Gewalt gegen Frauen | Externer Link zur Seite:  »Online Beratung«  (Seite öffnet im neuen Fenster)
»Windelwechsel auf dem Fußboden? Nein, danke!« - Toiletten für alle » Baden-Württemberg
Ziel: Barrierefreiheit!
Ferienhäuser des Landesverbandes
Wandern mit dem Rollstuhl in Baden-Württemberg
GKV - Arbeitsgemeinschaft der Spitzenverbände der gesetzlichen Krankenkassen
Bundesverband für Körper- und Mehrfachbehinderte e.V.
LEUCHTLINIE - Beratung und Auskunft für Betroffene von rechter Gewalt
Auf eigenen Füßen stehen – Koch- und Haushalttipps für Menschen mit Behinderung
Gemeinsame Servicestellen für Rehabilitation in Baden-Württemberg
Der Paritätische Wohlfahrtsverband LV Baden-Württemberg