Landesverband für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung Baden-Württemberg e.V.

Themen

Leben ohne Barrieren

Recht und Politik

Mitgliedsorganisationen

Landesverband

Publikationen

Zum Reinhören

Downloads

Termine

Links

Ferienhäuser

Newsletter

Kontakt & Impressum

Datenschutz

facebook

YouTube


coding + custom cms © 2002-2018
AD1 media · 1044079 | 3
+ + + Pressemitteilungen + + + [ Übersicht anzeigen ]

Wettbewerb
»Gesucht: Barrierefreie Gemeinde in Baden-Württemberg 2008«
Teilnahme bis zum 20. März 2008 möglich

   19. Dezember 2007
Landesverband fordert barrierefreie Städte und Gemeinden

Stuttgart (pm). Der Landesverband für Körper- und Mehrfachbehinderte Baden-Württemberg schreibt zum dritten Mal – nach 1998 und 2002 – den Wettbewerb »Gesucht: Barrierefreie Gemeinde in Baden-Württemberg 2008« aus. »Ausgezeichnet werden Gemeinden , die sich vorbildlich und engagiert für ein "Leben ohne Barrieren" und damit für die unbehinderte Teilhabe von Menschen mit Behinderung einsetzen«, erläutert Vorsitzender Hans Ulrich Karg.

Gemeinden können Barrierefreiheit in verschiedenen Aufgabenfeldern umsetzen: bei der Gestaltung kommunaler Bürgerdienste, bei der barrierefreien Zugänglichkeit und Nutzbarkeit kommunaler Einrichtungen (Verwaltung, Bildungs-, Kultur-, Freizeit- und Sporteinrichtungen), bei der Gestaltung von öffentlichen Wegen und Plätzen einschließlich des öffentlichen Nahverkehrs, bei der Beteiligung der Behinderten-Selbsthilfeorganisationen bei kommunalen Planungen oder bei der Ausgestaltung von Tourismusangeboten für Menschen mit Handicap.

»Um die Integration behinderter Menschen in die Gesellschaft Wirklichkeit werden zu lassen, müssen sowohl in den Köpfen als auch in der gebauten Umwelt weiter Barrieren abgebaut werden«, ergänzt der stellvertretende Landesvorsitzende Dr. Ulrich Noll (MdL). »Wir laden alle Gemeinden, die sich nachhaltig für ein "Leben ohne Barrieren" engagieren, dazu ein, am Wettbewerb teilzunehmen.«

»Der Wettbewerb schafft Bewusstsein für "Leben ohne Barrieren" und übernimmt somit eine wichtige Vorbildfunktion«, so Wirtschaftsminister Ernst Pfister MdL, der die Schirmherrschaft übernommen hat. »Ich bin sicher, dass der Wettbewerb viele gelungene barrierefreie Lösungen vor Ort aufzeigt und damit uns allen wertvolle Impulse gibt.«

Die Paul-Lechler-Stiftung gGbmH in Ludwigsburg fördert den Wettbewerb. Der Fragebogen kann online ausgefüllt werden und steht hier zum Download zur Verfügung (Acrobat Reader 8.0 oder höher erforderlich *). Bewerbungen sind bis zum 20. März 2008 möglich. Der Wettbewerb ist offen für alle Gemeinden. Um eine Vergleichbarkeit zu erreichen, werden die Gemeinden nach Einwohnerzahlen insgesamt sieben Gruppen zugeordnet. Eine Jury entscheidet über die Preisvergabe. Die Erstplatzierten jeder Gruppe erhalten eine Plakette.

Die Preisverleihung erfolgt im Frühjahr 2008 in Stuttgart.



* Achtung! Wichtiger Hinweis: Mit älteren Versionen des Acrobat Reader kann der Fragebogen nicht korrekt angezeigt werden und es kann zu Fehlermeldungen und anderen Störungen kommen.

Eine kostenlose Version des Acrobat Readers 8.1. können Sie bei Bedarf hier herunterladen: http://www.adobe.com/de/.


 zur Druckansicht - >> 




zum Seitenanfang


Links und Hinweise

Spenden
Der Paritätische Wohlfahrtsverband LV Baden-Württemberg
LAG SELBSTHILFE Baden-Württemberg e.V.
Auf eigenen Füßen stehen – Koch- und Haushalttipps für Menschen mit Behinderung
LEUCHTLINIE - Beratung und Auskunft für Betroffene von rechter Gewalt
»Windelwechsel auf dem Fußboden? Nein, danke!« - Toiletten für alle » Baden-Württemberg
Gemeinsame Servicestellen für Rehabilitation in Baden-Württemberg
GKV - Arbeitsgemeinschaft der Spitzenverbände der gesetzlichen Krankenkassen
Logo des Hilfetelefons Gewalt gegen Frauen | Externer Link zur Seite:  »Online Beratung«  (Seite öffnet im neuen Fenster)
Serviceportal für Baden-Württemberg
Ziel: Barrierefreiheit!
Wandern mit dem Rollstuhl in Baden-Württemberg
Bundesverband für Körper- und Mehrfachbehinderte e.V.
Ferienhäuser des Landesverbandes