+ + + Druckansicht + + +  << - zurück 

Der Landesverband für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung
Baden-Württemberg e.V. informiert:
LVKM / home

Mit dem Rollstuhl sicher unterwegs ... im Linienbus

Seit 1. Juni 2008 können Rollstuhlfahrer wieder gemeinsam einen Linienbus benutzen. Sie müssen nicht mehr befürchten, dass nur einer von ihnen vom Bushfahrer mitgenommen wird.

§ 34 a Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) stellt klar, dass mehr Rollstuhlfahrer in einem Bus mitfahren dürfen, als (im KfZ-Schein) ausgewiesene Rollstuhlplätze vorhanden sind. Diese Neuregelung ist mit dem geltenden EU-Recht vereinbar.

Niederflurbusse mit Absenkautomatik (kneeling) und Rampen erleichtern den Einstieg. Viele Verkehrsunternehmen (z.B. die Stuttgarter Straßenbahnen) bieten mobilitätsbehinderten Fahrgästen kostenlose Schulungen an, wie sie mühelos Busse (und Bahnen) benutzen können. Unser Tipp: erkundigen Sie sich direkt bei Ihrem örtlichen Verkehrsunternehmen!


Quelle: www.lv-koerperbehinderte-bw.de/n/c2-0.php
Datum: 28.02.2020 / 13.09 Uhr
 << - zurück