+ + + Druckansicht + + +  << - zurück 

Der Landesverband für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung
Baden-Württemberg e.V. informiert:
LVKM / home

Körperbehinderte Schüler besuchen das Europaparlament in Straßburg

   10. April 2001
 

„Behinderte: den Menschen eine Chance geben“ – heißt es in den Beschäftigungspolitischen Leitsätzen der Europäischen Union. Doch wie und wo in Europa Politik gemacht wird, ist vielen Unionsbürgern noch immer unbekannt. Bei einem Besuch im Europäischen Parlament in Straßburg nutzten körperbehinderte Schüler der Konrad-Biesalski- Schule in Wört, des Körperbehindertenzentrums Oberschwaben in Weingarten sowie der Staatlichen Heimsonderschule in Emmendingen- Wasser auf Einladung des Schwäbisch Haller Europaabgeordneten Winfried Menrad und des Landesverbandes für Körper- und Mehrfachbehinderte Baden-Württemberg vor Ostern die Chance, einen Blick in die Schaltzentrale der europäischen Politik zu werfen.

So verfolgten sie live von der Tribüne die Aussprache zur Kyoto-Konferenz.

Im Gespräch mit dem Abgeordneten, der zugleich stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für Beschäftigung und soziale Angelegenheiten ist, diskutierten die Schüler lebhaft Fragen zur europäischen Behinderten- und Sozialpolitik bis hin zu BSE und MKS.

Aus erster Hand erfuhren sie dabei, dass das Jahr 2003 zum „Europäischen Jahr der Behinderten“ ausgerufen wird. Damit soll die politische Aufmerksamkeit stärker auf die Belange behinderter Menschen gelenkt werden.

v.i.S.d.P:

Jutta Pagel, Geschäftsführerin
Landesverband für Körper- und Mehrfachbehinderte Baden-Württemberg
Haußmannstraße 6 • 70188 Stuttgart
Telefon 0711 / 2155 – 220 • Telefax 0711 / 2155 - 222



Quelle: www.lv-koerperbehinderte-bw.de/n/c1-1.php
Datum: 26.10.2021 / 01.26 Uhr
 << - zurück